Saisoneröffnung der anderen Art – Abstand, Kontakt und Hygiene – Bitte um Beachtung!

Kleinmachnow, den 20.4.2020

Liebe Sportfreunde,

und schon ist unsere Mitteilung vom 19.04.2020 zur Corona-Pandemie, wo wir die Öffnung der Tennisplätze aufgrund der sich widersprechenden Kabinettsbeschlussaussagen und der am 17.04.2020 erlassenen Rechtsverordnung nicht in Aussicht stellen konnten „Schnee von gestern“.

Der Vorstand hatte, wie angekündigt, Kontakt mit politischen Vertretern aufgenommen und umgehend eine Mail an den Bürgermeister der Gemeinde Kleinmachnow auf den Weg gebracht um bei der Staatskanzlei zu remonstrieren. Gleichzeitig haben wir erfahren, dass umliegende Tennisvereine ebenfalls über die unterschiedlichen Aussagen des Landtages irritiert und empört waren. Auch diese Vereine wollten den politischen Weg für eine positive Entscheidung beschreiten.

Die Fachbereichsleiterin für Sicherheit, Recht und Ordnung der Gemeinde Kleinmachnow hat über ihre zuständige Ordnungsamtsmitarbeiterin mitgeteilt, dass aufgrund der sich widersprechenden „Beschlüsse“ im Landtag keine Bedenken gegen die Öffnung der Tennisplätze des TC Kleinmachnow bestehen, wenn der Verein gemäß Kabinettsbeschluss des Landtages die Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln garantiert.

Das bedeutet für uns, dass die Tennisplätze am

Freitag, den 24.04.2020 ab 10.00 Uhr

zum Tennisspielen freigegeben werden. Die 10.00 Uhr Regelung gilt für eine Woche bis zum Donnerstag, den 30.04.2020. Ab dem 1. Mai können die Tennisplätze wie bisher in den vergangenen Jahren üblich ab 8.00 Uhr bespielt werden.

Folgende Kontakt- und Hygieneregeln sind von allen Spielern und Spielerinnen aufgrund der Corona-Pandemie einzuhalten:

  • Nur 2 Spieler benutzen und spielen auf einem Tennisplatz

  • Der Abstand zwischen den Spielern muss auf der gesamten Anlage mindestens 1,50 m betragen

  • Doppelspielen ist verboten

  • Keine körperlichen Kontakte untereinander, also auch keine körperliche Begrüßung vor und kein Abklatschen nach dem Spiel

  • Spieler- und Spielerinnen müssen Wasserflaschen zum Händewaschen oder als Ersatz Desinfektionsmittel mitbringen

  • Jeder Spieler und jede Spielerin sitzt alleine auf je einer Platzbank des Tennisplatzes

  • Auf der Grundlage des diesem Schreiben beigefügten Trainingsplanes übernimmt der jeweilige Mannschaftsführer oder dessen Vertretung die Einteilung für den Platzspielbetrieb der eigenen Mannschaft

  • Eine Ansammlung von Zuschauern am Spielfeldrandzaun ist nicht gestattet

  • Geselliges Zusammensitzen der Spieler/Spielerinnen vor- und nach dem Spiel ist ebenfalls nicht erlaubt

  • Für die Einhaltung der vorgenannten Regeln sind Jugendwart Uwe Roß und Sportwartin Anke Zaman vom Vorstand als Corona-Beauftragte mit Weisungsbefugnis benannt. Bei Nichteinhaltung der Kontakt- und Hygieneregeln können von den Corona-Beauftragten nach einer Ermahnung Platzverweise ausgesprochen werden, wie auch jedes Vorstandsmitglied entsprechende Anordnungen treffen kann.

Nun noch einige Regeln zum Spielablauf:

Um die aufbereiteten Plätze spielfähig zu erhalten, sind in den ersten 2 Wochen keine Punktspiele erlaubt und keine schnellen Antritte zulässig.

Am Ende der Tennisstunde ist eine ordentliche Platzpflege durchzuführen.

Wie üblich sind die Platzbelegungsmarken auf der entsprechenden Tafel einzuhängen.

Aufgrund der noch stattfindenden Bauarbeiten am Vereinsgebäude sind die Tennisplätze durch das hintere Eingangstor zu betreten.

In der Hoffnung, dass die hier vielfältigen Regeln von allen Spielern und Spielerinnen beachtet und eingehalten werden bleibt uns vom Vorstand nur noch zu sagen: Wir wünschen allen unseren Tennisspielern und Spielerinnen trotz Corona-Pandemie weiterhin Gesundheit und nunmehr viel Spaß beim Tennis.

Mit sportlichen Grüßen

1. Vorsitzender Ulrich Arnts

2. Vorsitzender und Schriftführer Jan Blasczok

Kassenwarte Andrea Ahlberg, Herbert Klein

Sportwarte Anke Zaman, Ernst Wilke

Jugendsportwart Uwe Roß

Technikvorstand Nigel Bedwell

Neue Info – Zur Kenntnis!

Kleinmachnow, den 19.4.2020

Liebe Sportfreunde,

wir haben uns alle gefreut, als wir gelesen haben, dass das Kabinett des Landes Brandenburg erste Lockerungen der Corona-Beschränkungen beschlossen hat und zwar für unseren Sport dahingehend, dass das Training im Verein in Gruppen weiterhin verboten, individueller Sport allein oder zu zweit (zum Beispiel Tennis oder Golf) zulässig ist, wenn der Verein auf dem Gelände das Abstandsgebot klar einhalten kann.

Leider hat die neue Rechtsverordnung des Landes Brandenburg vom 17.04.2020 die für unseren Sport positive Regelung nicht mit aufgenommen. Nach § 5 der Rechtsverordnung vom 17.04.2020 ist die Einrichtung und die Nutzung der Plätze von Sportvereinen weiterhin nicht zulässig.

Wir vom Vorstand finden diese abweichende Regelung zwischen Kabinettsbeschluss und Rechtsverordnung absolut nicht nachvollziehbar. Die neue Rechtsverordnung stößt daher auf unser Unverständnis.

Kurzfristig werden wir Kontakt mit den politischen Vertretern aufnehmen, die sich für unser Tennisanliegen aufgrund der sich widersprechenden Äußerungen im Landtag stark machen sollen. Darüber hinaus werden wir einen Ausnahmeantrag stellen, um evtl. doch kurzfristig unsere Tennisplätze nutzen zu können.

Bis zu einer Entscheidung bleibt nur ein Blick in die Zukunft. Hier hat die Bundeskanzlerin bereits angekündigt, dass am 30.04.2020 ein erneutes Treffen mit den Ministerpräsidenten der jeweiligen Bundesländer im Kanzleramt stattfindet. So können und wollen wir hoffen, dass dann ab Anfang Mai in einer neuen Rechtsverordnung steht, dass auch im Land Brandenburg Tennisspielen wieder möglich ist.

Unabhängig davon hat eine Platzbegehung am 17.04.2020 ergeben, dass die Tennisplätze ab dem 24.04.2020 spielfähig sind.

In der Hoffnung, dass wir so bald wie möglich alle wieder Tennis auf unserer Anlage spielen können, wünschen wir unseren Mitgliedern trotz Corona-Pandemie weiterhin viel Gesundheit.

Mit sportlichen Grüßen

1. Vorsitzender Ulrich Arnts

2. Vorsitzender und Schriftführer Jan Blasczok

Kassenwarte Andrea Ahlberg, Herbert Klein

Sportwarte Anke Zaman, Ernst Wilke

Jugendsportwart Uwe Roß

Technikvorstand Nigel Bedwell

Wie geht´s weiter – Info!

Liebe Sportfreunde,

in den vergangenen Tagen haben immer wieder Mitglieder mitgeteilt, dass der Drang und die Lust bei sonnigen Temperaturen Tennis zu spielen, immer größer wird. Und mit diesem Wunsch wird auch den Mitgliedern des Vorstandes „aus der Seele“ gesprochen.

Aber wie aus den gestrigen und heutigen Nachrichten zu erfahren war, ist ab Montag nur eine schrittweise Öffnung von Geschäften, kleinen Läden etc. anlässlich der Corona-Pandemie angedacht. Erst am 30. April 2020 will sich die Bundeskanzlerin wieder mit den Ministerpräsidenten der jeweiligen Länder treffen und über weitere Maßnahmen ab dem 3.05.2020 beraten. Insofern wird es ab dem 20.04.2020 eine neue Rechtsverordnung für das Land Brandenburg geben, die im Einzelfall von der bundesweiten gemeinsamen Linie abweichen kann. Ob jedoch in der Rechtsverordnung Freiräume für die einzelne Nutzung von Tennisplätzen geschaffen werden, bleibt allerdings fraglich.

Der Vorstand wird sich zu gegebener Zeit mit der Frage nach einem Antrag für eine Ausnahmegenehmigung zur eingeschränkten Tennisnutzung unter Berücksichtigung der Abstandsregeln befassen. Dies ist zurzeit, unabhängig von den Ausführungen der zukünftigen Rechtsverordnung, allerdings verfrüht, da die Plätze auf unserer Platzanlage durch die beauftragte Handwerksfirma zwar hergestellt, jedoch die Plätze mehrere Tage lang noch gewalzt und gewässert werden müssen. Es wird also noch einige Zeit dauern, bis diese spielbereit sind, denn aufgrund der bisherigen Witterung fehlt es vor allem an Regen.

Der Vorstand bittet daher aufgrund der vorgenannten Gegebenheiten, auch wenn es schwerfällt, um Geduld. Zudem steht der Sportwart in Kontakt mit unserem Tennisverband Berlin-Brandenburg (TVBB). Sofern uns positive Nachrichten vorliegen, werden wir diese auf unserer Homepage und über die Mannschaftsführer-App allen Mitgliedern des TC Kleinmachnow mitteilen.

In der Hoffnung, dass wir alle noch viele schöne Tennisstunden im Jahr 2020 auf unserer Anlage und mit dann einem neuen Vereinshaus genießen können, verbleiben

mit sportlichen Grüßen

1. Vorsitzender Ulrich Arnts

2. Vorsitzender und Schriftführer Jan Blasczok

Kassenwarte Andrea Ahlberg, Herbert Klein

Sportwarte Anke Zaman, Ernst Wilke

Jugendsportwart Uwe Roß

Technikvorstand Nigel Bedwel.

1 2 3 4 31